News

Bittere Pille

Endlich die Hoffnung auf einen kleinen Erfolg wird bitterlichst enttäuscht. Am 26.02. treffen die SVB Damen auf Mitaufsteiger und Relegationsgegner (Saison 2015/16) Bramfeld. Nach 3 gewonnenen Vierteln (17:9, 30:20, 43:38) wird leider das letzte Viertel verloren. Endergebnis 55:57 für Bramfeld. Aber das Rückspiel kommt noch

Das Pech geht weiter

Auch nach der Weihnachtspause hagelt es leider Niederlagen. Das Damenteam verliert am 22.02. 56:30 gegen Tabellendritten SC Alstertal-Langenhorn.

Herren gewinnen gegen Wedel

Am 4. März stand das erste Heimspiel der Rückrunde an und endlich konnte wieder ein Sieg eingefahren werden. Wedel unterlag mit 63:52.

Das Spiel begann sehr fahrig, beide Teams fanden nicht gut in das Spiel hinein, spielten mäßige Defense und teils noch schlechtere Offense. So ging es auch im zweiten Viertel weiter. Kein Team konnte sich mehr als eine vier-Punkte-Führung herausspielen und so ging es mit einem Stand von 27:30 in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel gelang es den Herren endlich den Schalter umzulegen. Von der 23. bis zur 28. Minute legten sie einen 21:3 Run hin, von dem Wedel sich nicht erholen konnte. Am Ende des dritten Viertel führten die Herren 50:39 und ebendieser 11 Punktevorsprung trennte die Mannschaften auch beim Schlusspfiff. Wedel kam zwar nochmals auf 8 Punkte heran, konnte den Herren aber letztlich nicht mehr gefährlich werden.

Am Ende stand ein wichtiger 63:52 Sieg. Die Herren tummeln sich damit weiterhin im Mittelfeld der Liga und sind mit ihren 6 Siegen und 6 Niederlagen guter Dinge, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben.

Für die Herren erzielten Matze 17, Malte 14, Victor 10, Marc 7, Jonas 6, Hauke 5 und Volker 4 Punkte.

Herren verlieren gegen Altona

Am 26. Februar waren die Herren bei Altona, dem Tabellenführer, zu Gast. Die Herren konnten das Spiel lange Zeit spannend halten, mussten sich zum Ende hin aber dennoch geschlagen geben.

Altona fand gut in das Spiel und führte schon im ersten Viertel mit 15:7. Doch die Herren wollten sich nicht so schnell geschlagen geben und zeigten ein starkes zweites Viertel, das die Herren mit einem 10:0 Run beendeten. Zur Halbzeit stand es 27:29.

Im dritten Viertel zeigte Altona, warum sie ganz oben in der Tabelle stehen und bisher nur ein Spiel verloren haben. Mit starker Verteidigung und einer Presse brachten sie die Herren aus dem Konzept und konnten die knappte Führung der Herren schnell zu ihren Gunsten drehen. Mitte des dritten Viertels gelang den Herren zwar nochmals der Ausgleich (34:34), Altona konnte ab diesem Zeitpunkt ihr Spiel aber durchziehen.

Am Schluss gewann Altona verdient mit 59:50 gegen gut spielende Herren. Trotz der Niederlage macht dieses Spiel wieder Hoffnung für den weiteren Verlauf der Saison.

Für die Herren erzielten Malte 22, Jonas 8, Mathieu 7, Daniel 5 und Matze und Victor je 4 Punkte.

Herren verlieren zweites Spiel der Rückrunde

Auch im zweiten Spiel der Rückrunde mussten die Herren sich geschlagen geben. Sie verloren gegen Bramfeld mit 71:67.

Das Spiel war in der ersten Halbzeit lange Zeit ausgeglichen, bis Bramfeld sich vor der Halbzeitpause mit 39:26 absetzen konnte. Im dritten Viertel kämpften die Herren sich wieder auf drei Punkte ran, verloren aber kurz vor Ende des Viertels die Konzentration und fingen sich sechs Punkte in weniger als einer Minute.

Im vierten Viertel waren es dann zwei schnelle Dreier, die das Spiel wieder spannend machten. Leider gelang es den Herren nicht, Bramfeld noch gefährlicher zu werden. Am Ende stand die zweite Niederlage in Folge fest.

Die Punktezahlen der einzelnen Spieler können, aufgrund der vielen Korrekturen auf dem Spielberichtsbogen, leider nicht ermittelt werden.